eduDrinks Hamburg im betahaus – ein neues Bildungs-Meetup für die Stadt

Bildung und Digitales – das ist das Motto der eduDrinks Hamburg, einer neuen Eventreihe, die ich zusammen mit dem betahaus Hamburg entwickelt habe und die Akteure des Bildungswesens aus Hamburg und Umgebung alle 6 bis 8 Wochen in informeller Atmosphäre zusammenbringen möchte. Ziel ist Ideenaustausch, Vernetzung und Kooperation. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung und Gesellschaft, Digitale Bildung | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Kinder für das Programmieren begeistern – ein Interview mit Dr. Diana Knodel, Gründerin von App Camps

In einer zunehmend digital geprägten Welt ist digitale Bildung Voraussetzung für eine selbstbestimmte Teilhabe an der Gesellschaft. Dazu gehört auch eine informatische Grundbildung. In diesem Interview gibt Dr. Diana Knodel, Gründerin von App Camps, Auskunft darüber, wie man Kinder & Jugendliche für das Programmieren begeistern kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, App-Entwicklung, Interview | Verschlagwortet mit , , , , ,

„Gemeinsam über das Lernen ins Gespräch kommen“ – ein Interview mit Sebastian Waack, Geschäftsführer von Edkimo, über Feedback in der Schule

Feedback wird an Schulen immer noch zu selten als Instrument zur Unterrichts- und Schulentwicklung eingesetzt. Das Bildungs-Startup Edkimo möchte das ändern. Im Interview erklärt Sebastian Waack, Ideengeber und Geschäftsführer von Edkimo, warum alle schulischen Beteiligten von einer guten Feedback-Kultur profitieren können.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feedback, Schulentwicklung | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Möglichkeiten und Herausforderungen digitaler Technologie in der Schule

Auf Anfrage von Microsoft Deutschland habe ich einen Gastbeitrag zum Call for Papers  „Wie können wir mit digitalen Technologien #besserlernen?“ verfasst. Den Text mit dem wohlklingenden Titel „Möglichkeiten und Herausforderungen digitaler Technologie in der Schule“ findet man hier.

 

Veröffentlicht unter Schulentwicklung, Unterrichtsinnovation | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Die NewSchool in Berlin: Schule radikal neu machen – ein Interview mit Tobias Hönig, Mitglied des Schulleitungsteams der NewSchool & Mitgründer des Bildungs-Startups Scolibri

Die neu gegründete NewSchool in Berlin versteht sich als Projekt und hat sich ein klares Ziel gesetzt: das Kind in den Mittelpunkt aller Lernprozesse zu stellen. Im folgenden Interview gibt Tobias Hönig, Mitgründer von Scolibri und Mitglied der Schulleitung der NewSchool Auskunft über dieses bemerkenswerte Schulvorhaben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interview, Schulentwicklung, Unterrichtsinnovation | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

„Ich will einen kleinen Beitrag leisten“ – ein Interview mit Ronald Hinrichs über seine ehrenamtliche Tätigkeit als Deutschlehrer für Flüchtlinge

Unter den flüchtenden Menschen, die derzeit nach Deutschland kommen, befinden sich auch viele Kinder und Jugendliche, die in so genannte Basis- und Vorbereitungsklassen kommen, um dort grundlegende Sprachkompetenzen zu erwerben. Aber auch nach ihrem Übergang in die Regelklassen stellen die sprachlichen Defizite, neben der psychischen Traumatisierung, eine große Hürde im (schulischen) Alltag dar. In diesem Interview berichtet mein Freund und Kollege Ronald Hinrichs über seine ehrenamtliche Tätigkeit als Deutschlehrer für Flüchtlinge an der Stadtteilschule Am Heidberg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung und Gesellschaft, Interview | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Kinder machen mBooks – ein Tablet-Projekt mit Flow-Effekt

Als gute Lehrer wollen wir, dass Kinder gern zur Schule gehen, dass sie ihre Neugier und Freude am Lernen ausleben können und dass sie das ihnen innewohnende Potential entdecken und entfalten. Wir wollen, dass sie etwas über sich und die Welt lernen, dass sie Kulturtechniken erwerben und dass sie zu selbstbewussten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten heranwachsen, die in der Lage sind, den Herausforderungen des Lebens im 21. Jahrhunderts nicht nur souverän zu begegnen, sondern diese auch aktiv zu gestalten. Leider wird dieser Anspruch in der schulischen Realität oft nicht erreicht.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitale Bildung, Kreativität, Unterrichtsinnovation | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

What makes a good school? – An interview with Paul Collard, Chief Executive at Creativity, Culture and Education (CCE) – The International Foundation for Creative Learning

A few days ago I had the chance to speak with Paul Collard via Skype about schools, education and the importance of creativity for the learning process. This blog post epitomizes his enlightening answers.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interview, Kreativität, Schulentwicklung | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Hardiness – das unterschätzte Persönlichkeitsmerkmal im Lehrerberuf

Wie heißt es so schön: Augen auf bei der Berufswahl. Das gilt insbesondere auch für Lehrerinnen und Lehrer, denn dass man als Lehrkraft an deutschen Schulen im Jahr 2015 weder vormittags Recht noch nachmittags frei hat, sollte sich mittlerweile rumgesprochen haben. Und weil das so ist und weil die Anforderungen in diesem komplexen Beruf hoch sind, braucht es m. E. in Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern eine Sensibilisierung für das Persönlichkeitsmerkmal ‚Hardiness‘, das die Psychologin Suzanne C. Kobasa bereits 1979 begrifflich geprägt hat.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lehrerbildung | Verschlagwortet mit , , , , ,

„Digitale Bildung“ – ein berufsbegleitendes schulinternes Lehrerfortbildungskonzept

Digitale Medien können – richtig eingesetzt – neue Lehr- und Lernformen unterstützen und Unterricht als auch Schule insgesamt innovieren. Zudem steht Schule in der Verantwortung, die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg zu mündigen Bürgern im digitalen Zeitalter zu unterstützen. Für eine gelungene Implementierung digitaler Bildung an Schule bedarf es neben einer funktionierenden technischen Infrastruktur inklusive professionellen Supports und curricular verankerter Konzepte auch eines qualifizierten Kollegiums. Der sinnvollste Weg, Lehrerinnen und Lehrer in diesem Bereich fortzubilden, sind schulinterne Fortbildungsmaßnahmen, da sie die Gegebenheiten vor Ort berücksichtigen, sich leichter in den Arbeitsalltag integrieren lassen, eine Vernetzung des Kollegiums ermöglichen und Synergieeffektive bewirken können. Für meine Schule habe ich ein Fortbildungskonzept entwickelt, welches in diesem Schuljahr in einer Pilotphase erprobt wird und welches ich in diesem Blogbeitrag in den Grundzügen darstellen möchte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitale Bildung, Lehrerbildung | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare